/ DIY

DO! Do it yourself Motivkissen ASTRONAUT

Nun mal nicht übertreiben: Das Motiv des Kissens ist kein Astronaut, sondern nur sein Helm.

Und so geht es:
Zuerst zeichnet ihr eine Skizze eures Motivs mit Bleistift auf ein Blatt Papier. Kreativ kann man vor allem dabei sein, was sich im Visier des Astronautenhelms spiegelt. Bei mir schwebt ein Ufo im All und auf dem unbekannten Planeten waren vor meinem Astronauten schon Berliner da. :) Mein Kind hat sich auch auf der Skizze verewigt.

Astonaut-Skizze

Danach mache ich eine Reinzeichnung des Bildes, indem ich die Linien mit einem schwarzen feinen Filzstift durchpause. Dann male ich die dickeren Linien und den Hintergrund des Visiers aus.

Astronaut-Zeichnung
"Ground Control to Hermannplatz..."

Der dritte Schritt ist schwieriger und dauert am längsten: Ich nehme ein weißes Stück Baumwollstoff, worauf ich das Motiv übertrage. Hilfreich ist ein Leuchttisch, beleuchtetes Zeichenbrett oder auch Tracer genannt.
Als ich so etwas noch nicht besaß, stellte ich eine Lampe unter einen Glastisch. Funktioniert einwandfrei.
Ich male die feinen Linien mit einem Stoffmarkierstift und pinsel die größeren Flächen mit schwarzer Textilfarbe. Das Rot der Berliner Flagge ist ebenfalls mit Textilfarbe gemalt. Nach dem Trocknen wird die Farbe durch Bügeln fixiert. Theoretisch sollt sie so das Waschen in der Maschine überleben, aber testen werde ich das voerst nicht. Den weißen Baumwolstoff hatte ich allerdings vorgewaschen.

Astronaut-auf-Stoff

Jetzt schneide ich das Motiv runderherum aus. Beachten muss man hierbei, dass ca. 1 cm vom Rand des Kissens noch wegfällt, da das die Nahtzugabe ist. Dann nehme ich das Stoffstück lege die Motivseite auf die rechte Seite des restlichen weißen Stoffes und schneide die Rückseite des Kissens zu. Dann schneide ich Volumenvlies in derselben Größe zu, das später direkt hinter der Vorderseite des Kissens innen liegt. So bleibt das Motivkissen stabiler, als wenn man nur Füllwatte benutzt.

Astronaut-zuschneiden

Jetzt wird das Kissen genäht. Dazu legt man die Rückseite des Kissens mit der rechten Stoffseite auf das Motiv der Vorderseite und dazwischen das Volumenvlies. Die drei Lagen werden zusammen gesteckt und dann genäht. Einfacher ist es, wenn man zuerst das Volumenvlies mit einem Heftstich (Stichlänge Einstellung ca 4-5) auf der Rückseite des Atronautenbildes fixiert und danach erst die Rückseite des Kissens rechts auf rechts annäht. Es muss unbedingt an eine Öffnung von ca 5-7 cm am unteren Rand des Kissens gedacht werden.

Astronaut-n-hen

Jetzt das Kissen umdrehen, wenn nötig bügeln und dann mit Füllwatte stopfen. Letzter Schritt: Öffnung an der Unterseite mit der Nähmaschine oder der Hand zunähen. Spacig!
Kissen-Astronaut-Jbabe-1
*Mein fertiges Kissen misst an der längsten und breitesten Stelle ca. 30 cm. *

Jana Reiche

Jana Reiche

Das gute Leben muss nicht viel kosten. Hi, ich bin Jana, Designerin und Mama aus Berlin. Ich gebe euch Tipps wie ihr aktuelle Mode- und Einrichtungstrends nachhaltig und kostengünstig umsetzen könnt.

Mehr erfahren
DO! Do it yourself Motivkissen ASTRONAUT
Beitrag oder Foto teilen