/ Reise

"Gestatten, Wasserfall Skradinski buk!"

"Und wo ist hier der Spielplatz?!" fragt das Kind, als wir vor einem der beeindruckensten Naturschauspiele Kroatiens stehen, dem Wasserfall Skradinski buk. Also eigentlich besteht der Wasserfall aus siebzehn Stufen, kleinen Inseln und Seen, die man sowohl vom Ufer als auch von Holzwegen- und brücken aus bestaunen kann.

Von vorne

Der Fluß Krka und das Gebiet drumherum wurden im Jahr 1985 zum Nationalpark Krka erklärt. Er liegt zwischen den Städten Šibenik und Knin im mittleren Teil Dalmatiens in Kroatien.
2018-11-19
Wir besuchten das traumhafte Naturschauspiel Ende Oktober, weshalb es nicht sehr voll war. Die herbstlichen Farben der Pflanzen waren wunderschön. Leider war es zu frisch, um im See unter den Wasserfällen zu baden und die Badesaison auch schon vorbei. Dass man grundsätzlich dort ins Wasser darf, finde ich klasse! Im Sommer muss man wohl sehr früh morgens vor Ort sein, um den Menschenmassen zu entgehen. Es empfiehlt sich, Essen und Getränke mitzubringen, da diese vor Ort sehr teuer sind. Auch über die Bademöglichkeit sollte man sich vorab informieren, so dass es zu keiner Enttäuschung kommt.

Unser Ausflug verlief folgendermaßen

Wir parkten unseren Mietwagen in Skradin und kauften dort die Eintrittkarten für den Park. Pro Person kostete der Eintritt 110 Kroatische Kuna, also knapp 15 Euro. Darin enthalten war jedoch die Hin- und Rückfahrt mit der Fähre, die uns sehr nah an den längsten Wasserfall Skradinski buk brachte. In der Nebensaison von November bis März sind die Tickets viel günstiger, allerdings gibt es Einschränkungen, wie z.B. keinen Transport mit dem Ausflugsschiff oder dem Bus-Shuttle.

2018_md_krka_04

Die Bootsfahrt dauerte ca. zwanzig Minuten und war sehr schön. Danach ging es auf Holzpfaden durch den verwunschenen Park hin zum traumhaft schönen Wasserfall-Schauspiel. Die Lehrpfade und Wanderwege des Nationalparks laden dazu ein, sich mit der märchenhafte Natur vertraut zu machen. Wir wählten jedoch den kürzesten Weg und erreichten Skradinski buk nach nur zehn Minuten Fußweg.

Der Park ist sehr sauber, es gibt Bänke zum Verweilen, Toiletten und sogar unsere geliebten "Fritule" (gesüßte, frittierte Teigbällchen) zu kaufen.

Über die Enttäuschung des fehlenden Spielplatz halfen Stöcker, Blätter und kleine Äste, die in die vielen kleinen Flüsschen, die das Ufer durchziehen und von der Brücke aus in den See geworfen wurden.

Persönliche Empfehlungen:

  1. Eine meditative Pause: Man sucht sich ein Selfie-Pärchen-freies Plätzchen mit Blick auf den Wasserfall und gönnt sich einen Moment der Ruhe. Man lauscht dem Rauschen des Wassers und lässt die Natur auf sich wirken.
  2. Fotos machen! Es ist einfach zu schön. Genießt die folgenden Bilder von m.d., aus denen Online-Fotokalender als Weihnachtsgeschenke für die ganze Familie zusammengestellt werden.

Das war unser erster Besuch des 109 km² großen Nationalparks und bestimmt nicht der letzte. Wir werden wieder kommen, um so viele Insider-Tipps wie möglich zu sammeln, die euch helfen sollen, in keine Touristenfalle zu tappen. Es gibt noch so viel zu entdecken!

Die Bank lädt zum Verweilen ein.
Jana Reiche

Jana Reiche

Das gute Leben muss nicht viel kosten. Hi, ich bin Jana, Designerin und Mama aus Berlin. Ich gebe euch Tipps wie ihr aktuelle Mode- und Einrichtungstrends nachhaltig und kostengünstig umsetzen könnt.

Mehr erfahren
"Gestatten, Wasserfall Skradinski buk!"
Beitrag oder Foto teilen